Management Suppport Systeme

Erfolgreiche Unternehmen müssen in der Lage sein, jederzeit schnell auf die richtige und relevante Information zugreifen zu können und diese zur Weiterverarbeitung zur Verfügung zu stellen.

Die Unternehmensleitung eines jeden Unternehmens ist stets darum bemüht, sich Ziele zu setzen, zu planen, Entscheidungen zu treffen, diese zu realisieren und schließlich auch zu kontrollieren. Betriebliche computergestützte Systeme und speziell Management Support Systeme (MSS) unterstützen die Durchführung der Aufgaben in allen Arbeitsphasen.

Die MSS-Systemarchitektur besteht aus mehreren Modulen, die angefangen vom Basissystem bis zum speziellen Anwendungssystem aufeinander aufbauen. Vor allem in Klein- und Mittelständischen Unternehmen (KMUs) sind einige diese Module nicht oder nur unzureichend realisiert. Ein verbesserter Wissens- und Erfahrungsstand über gegebene Probleme macht diese leichter beherrschbar und beschränkt die notwendigen Managementtätigkeiten auf das Wesentliche.

- System für allgemeine Bürotätigkeiten (Basissystem zur Informationsverarbeitung), wie z.B. Systeme zur Textverarbeitung bzw. Tabellenkalkulation, zur grafischen Informationsaufbereitung (Business Grafics) und zur Terminplanung

- System für allgemeine Kommunikationsfunktionen (Basissystem zur Kommunikation), d.h. zur einfachen Informationsübertragung und als Mailboxsystem in einem lokalen (LAN bzw. Intranet) und einem weiten Bereich (WAN, Internet, Telekommunikationsbereicht). Die Kommunikation von Daten, Texten und Grafiken lässt sich durch die Sprachübertragung in einem digitalen Telefonsystem erweitern.

- System zur internen Informationsbeschaffung über Datenbank- und Retrievalsysteme als reines Informationssystem, z.B. als Basis eines Managementinformationssystems (MIS) oder als Analytisches Informationssystem (z.B. als Data Warehouse-System).

- System zur externen Informationsbeschaffung über Telekommunikationsnetze auf externe Daten- und Informationsbanken z.B. über Online-Dienste oder über Internet.

- System zur Unterstützung des Planungs-, Entscheidungs- und Kontrollprozesses mit Zugang auf Modell-, Methoden- und Datenbanken, aber auch zu Wissensbanken und Expertensystemen, so z.B. in Form von Entscheidungsunterstützungssystemen (EUS bzw. Decision Support Systems).

- System zur Durchführung der verteilten Informationsverarbeitung auf der Basis der Gruppenarbeit (Group Working, Group Software, Groupware).

- System zur Durchführung spezieller Aufgaben, so z.B. durch Einbeziehung von Personalmanagement-, Finanzmanagement- und Projektmanagement-Systemen.

Wenn auch Sie in Ihrem Unternehmen die richtige Information zum richtigen Zeitpunkt parat haben möchten, dann zögern Sie bitte nicht, und treten Sie mit uns in Kontakt.

[zurück]



© diff GmbH - data. immo. finance. future.